BLÜTENGRUND

facebook

Im Tal der Wipfra, eingebettet von Wald und Wiesen, liegt südlich von Erfurt, unweit von Arnstadt, das ehemalige Mönchs- und Rittergut zu Alkersleben. Einst zum Benediktinerkloster Erfurt gehörend und im späten Mittelalter in den Adelsstand übereignet, sind wir als Familie nunmehr seit 1816 in 6. Generation hier ansässig.

Als im Weinbau, durch Reblaus und Mehltau, der Anbau der Rebstöcke nicht mehr möglich war, pflanzte mein Ururgroßvater Wilhelm Krieger auf den Weinhängen die ersten Apfelbäume an. Einige über 100 jährige Bäume gibt es auch heute noch, in deren hohlen Stämmen im Juni die Fledermausjungtiere zur Welt kommen und Jungvögel aus den Nestern im warmen Wind die ersten Flugversuche unternehmen.

Die Bienen der Imker fliegen im Frühling durch die Obstblüte und bringen einen wunderbaren Honig. Schlüsselblumen, Wiesensalbei und Schafgarbe sind die prägendsten Boten des Jahreszyklus.

Wir sind BIO zertifiziert und achten auf sauberes Wasser, umliegend ökologisch bewirtschaftete Ackerflächen und Biodiversität. Die Schafe erfreuen sich an so manchem gesunden Kräutlein und am Ende des Jahres werden die Flächen gemäht. Etwa 300 Obstbäume stehen auf 2ha Streuobstfläche. Sorten wie Grahams Jubiläumsapfel, Schöner aus Nordhausen, aber auch Spätblühender Taffetapfel sind nur einige der vielen wohlklingenden Namen.

Da Alkersleben um 1830 auch eine eigene Baumschule hatte, gibt es Apfelbäume aus Züchtungen in meinem Obstgarten, die wohl noch aus dieser Zeit stammen und heute nicht mehr dokumentiert sind aber unglaublich gut schmecken. Darauf ist auch schon meine Wolfsspitzhündin gekommen, die gern im Herbst die heruntergefallenen Apfelsorten probiert und den „alten“ den Vorzug erteilt.

Wir verkaufen Frischobst und Apfelsaft in der praktischen 5l Bag in Box. Tel.: 01573-3320074